Die OSV Kinder paddeln sich auf der Werra warm

Am 02.10.2017 stachen 27 OSV- Sportler im Alter von 6 bis 18 Jahren in „See“. OK, für alle die es genau nehmen, in Fluss. Gemeinsam starteten wir am Montagmorgen mit einem Gessert Reisebus in Richtung Creuzburg, wo unsere Schlauchboote von Outdoor Werra Erlebnistouren auf uns warteten, um eingesetzt zu werden. Leider hatte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Noch trocken in den Tag gestartet, überraschte uns das angekündigte Regenband vor Ort. Doch wie heißt es so schön „Sportler kennen keinen Schmerz“ und „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“. Wir waren alle regensicher und warm eingepackt und so konnten wir mit guter Laune und viel Energie unsere Paddeltour in Richtung Mihla starten.

Die Abteilung der Kampfsportler voran und die Jüngsten des Kindersports hinterher. Zwei Stunden konnten wir nun paddeln, bis wir an der Anlagestelle ankamen – mal mit mehr und mal mit weniger Elan. Doch mit hungrigen Kids paddeln ist auch keine gute Idee und so machten wir eine kurze Essenspause mitten auf der Werra und trieben gemütlich stromabwärts. Anschließend funktionierte das Paddeln schon viel besser und die Kids gaben ihr Bestes. „Wie wollen erster sein“, so die Kleinsten der Truppe – alle Kräfte mobilisierten sie, um ihr Ziel zu erreichen. Geschafft! So freuten sie sich und stellten fest, dass die Kampfsportler einfach stärker sind und gaben sich geschlagen. Mit bester Stimmung wurde zwischendurch gesungen „Wir fahren übern See, übern See…“ und spielten auch „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Gegen 13:30 Uhr hatten es dann auch die Kleinsten ins Ziel geschafft, völlig fertig und geschwächt ging es dann, nach einer kleinen Stärkung, in den Bus und wieder Richtung Ohrdruf. „Es war super“, so die meisten Kids. In Ohrdruf warteten bereits die Eltern unserer Schützlinge als wir gegen 15:15 Uhr ankamen, um Sie freudig in Empfang zu nehmen.

Jugendwartin, Tina Lüttjohann